AGB

AGB Hundeverhaltenszentrum (01.2019)

1. Das Hundeverhaltenszentrum (HVZ) verpflichtet sich, bei 6 Teilnehmern mindestens einen ausgebildeten Trainer bereit zu stellen.

2. Fällt das Training aus Gründen, die beim Hundeverhaltenszentrum liegen aus, wird die Trainingseinheit gutgeschrieben.

3. Sollte ein Kunde nicht zur Gruppenstunde/Einzelstunde kommen können, bitten wir um telefonische Absage, ansonsten wird die Stunde in Rechnung gestellt.

4. Hunde die krank sind, dürfen am Training nicht teilnehmen.

5. Hündinnen die läufig sind, können ggf. nach Rücksprache am Training teilnehmen. Bei Nichtteilnahme kann das Training nachgeholt werden.

6. Das Entgelt für das Training mit Zehnerkarte, Fünferkarte, Einzelgruppentraining ist beim ersten Training im Voraus zu bezahlen. Bei Einzelunterricht und Hausbesuchen ist das Entgelt jeweils nach Ende eines Termins in bar zu entrichten. Das Entgelt für Seminare bzw. mehrtägige Workshops und Veranstaltungen ist im Voraus zu leisten. Unsere Leistungen stellen eine Dienstleistung nach § 611 BGB dar.

7. Unsere Karten sind nicht auf Dritte übertragbar.

8. Eine Erstattung oder Anrechnung für nicht in Anspruch genommenes Training ist nicht möglich. Bei Jahresurlaub, Krankenhausaufenthalt, Operation des Hundes oder ähnlichem können nur mit der Geschäftsführung Sonderabsprachen getroffen werden.

9. Absage von Kursen und Veranstaltungen durch den Veranstalter

Hundeverhaltenszentrum behält sich vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn sich für einen Kurs oder Veranstaltung nicht die Mindestteilnehmerzahl angemeldet hat oder dringende, unvorhersehbare persönliche Gründe eine Durchführung des Kurses oder der Veranstaltung unmöglich machen. Hundeverhaltenszentrum wird sich in diesem Fall bemühen, einen Ersatztermin anzubieten. 

Im Falle einer Absage eines Kurses oder einer Veranstaltung oder eines Ersatztermins, an dem der Kunde nicht teilnehmen kann oder möchte, erhält der Kunde bereits gezahlte Kursgebühren unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche bestehen nicht. 

Hundeverhaltenszentrum kann ohne Einhaltung einer Frist und unter Berechnung der Stornierungskosten gem. § 10 AGB in folgenden Fällen vom Vertrag zurücktreten:

– wenn sich der Kunde vertragswidrig verhält, insbesondere wenn andere Kunden oder das Ziel der Veranstaltung gefährdet werden,

– wenn der Kunde die übermittelte Rechnung nicht bis zum Fälligkeitstag bezahlt hat; Hundeverhaltenszentrum behält sich in diesem Fall vor, den Teilnehmerplatz an eine andere Person weiterzugeben.

10. Absage von Kursen oder Veranstaltungen durch den Kunden

Bei Stornierungen bis zu 12 Wochen vor einer Veranstaltung ist eine Absage ohne Kosten möglich. Bei Stornierungen bis zu 6 Wochen vor einer Veranstaltung werden 30% des vereinbarten Preises berechnet, bei Stornierungen bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% des Preises berechnet. Bei Rücktritt ab 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung, Nichterscheinen sowie bei Abbruch erfolgt keine Rückerstattung.

Die Geschäftsführung des Hundeverhaltenszentrums Mensch & Hund